Soloinstrument (ohne Orchester oder Begleitung)
32 - 0134049
Soloinstrument (ohne Orchester oder Begleitung)
32 - 0134049
album_8989906

Miroirs & Gaspard De La Nuit (Hybrid)

Merkliste
Zusammenfassung

Patrick O´Byrne, international renommierter Pianist und

Professor für Klavier in Bremen, spielte in Northeim eine SACD mit Klavierwerken

von Maurice Ravel ein. Ravel - neben Claude Debussy Hauptvertreter des

Impressionismus in der Musik - wird mit den Worten zitiert: "…dass das

Unerwartete, Überraschende, Frappierende einen wesentlichen und

charakteristischen Teil der Schönheit ausmacht."

Etwa die ruhige Verträumtheit von „La Vallée des cloches“

- diese Symphonie von Glocken macht sich die gesamte Bandbreite des Instruments

zu eigen und birgt ein großartiges Klangthema. „Le Gibet“ beschwört das

düstere Bild des Galgens in der Dämmerung herauf. In der Motorik an Strawinsky

erinnernd und die pure rhythmische Kraft des Tanzes, welche zum Beispiel in

Stücken wie „Alborada del gracioso“ aus den „Miroirs“ begegnet.

Von Maurice Ravel stammt die Aussage, in der er die

Überwindung von technischen Schwierigkeiten allein schon als künstlerischen Akt

bezeichnet.

Titel
  • Noctuelles
  • Oiseaux Tristes
  • Une Barque Sur L'Océan
  • Alborada Del Gracioso
  • La Vallée Des Cloches
  • Ondine
  • Le Gibet
  • Scarbo