World-Jazz / Ethno-Jazz
35 - 03719042
World-Jazz / Ethno-Jazz
35 - 03719042
album_21451419

Maluba Orchestra

Merkliste
Zusammenfassung

Gemeinsam haben die dänischen Komponisten Marilyn Mazur, Fredrik Lundin und Kasper Bai die Leidenschaft gefunden, neue rhythmische Orchestermusik für ein großes Ensemble zu schaffen. Das Material der drei Komponisten nutzt alle verfügbaren Klangvariablen und mischt Elemente aus der ganzen Welt in einen relevanten, zeitgenössischen Ausdruck, der von lyrisch und sakral bis wild und einnehmend reicht. Sie haben ein starkes Team erfahrener Musiker zusammengestellt, von denen jeder aus der Leitung seiner eigenen Gruppe und aus zahlreichen anderen Kontexten bekannt ist. Das 13-köpfige Orchester ist in Bezug auf Alter, Geschlecht, Hintergrund und Musikstil sehr unterschiedlich und schafft zusammen eine sprudelnde und abwechslungsreiche musikalische Leistung, die von einem engen Ensemble getragen wird, das mit einigen der stärksten und persönlichsten Stimmen der dänischen Jazzszene spielt.

Das Maluba Orchestra hatte einen rasanten Start, als sie 2017 beim Copenhagen Jazz Festival ihr Debüt feierten, als der Jazzautor Christian Munch-Hansen von der dänischen Zeitung Politiken der Aufführung eine begehrte Rezension mit fünf Herzen gab. Er nannte es eines der besten Konzerte, die er im Rahmen des diesjährigen Jazzfestivals gehört hatte und schrieb: "Von der ersten Note an ging die Musik unter die Haut des Publikums mit einem großen, kühnen, gemeinsamen Klang, der so groß ist wie der, in dem die Ernte gereift ist die dänischen Felder und die Zeit, in der wir leben!"

Seitdem hat sich das Maluba Orchestra mit Auftritten unter anderem bei den Danish Music Awards 2018 als blühende Live-Band etabliert - ein Abend, an dem einer der Bandleader, Fredrik Lundin, die Trophäe als „Komponist des Jahres“ mit nach Hause nahm.

Eine wundervolle Mischung aus Frischem und Vertrautem. Es gibt allen Grund, dieses Orchester in der dänischen Musikszene willkommen zu heißen. Maluba ist ein Ensemble mit der nötigen Lautstärke, rhythmischen Kraft und klanglichen Tiefe, um musikalische Möglichkeiten auszuloten, Spaß zu haben und besonderen Ideen nachzugehen. Der Reichtum des Materials, die Stimmen der Komponisten und die herrliche kreative Energie der Solisten sollten nicht mit einer undefinierten, zu lockeren und / oder aufgeschlossenen Fantasie verwechselt werden. Die Debütaufnahme des Maluba Orchestra ist von der ersten bis zur letzten Note ein triumphales, packendes Hörerlebnis.

Auf diesem Album ist die Schlagzeugerin Marylin Mazur nicht in interaktion mit mit Miles Davis, Wayne Shorter, Jan Gabarek, Jon Balke, Dino Saluzzi, Palle Danielsson, Gil Evans oder einem der anderen vielen großen internationalen Namen die mit der wunderbar originelle dänische Künstler im Laufe der Jahre zusammengearbeitet haben. Sie ist auch in keiner der epochalen Bands zu hören, die sie geführt hat, seit sie Ende der siebziger Jahre die Bühne betreten hatte. Hier geht es vielmehr um die Zusammenarbeit mit zwei der berühmtesten und bekanntesten zeitgenössischen Musikerpersönlichkeiten Dänemarks. Der Saxophonist Fredrik Lundin ist mittlerweile mehreren Generationen von Musikern, Künstlern, Zuhörern und Wertschätzern bekannt. Der vielseitige, elegante und explosive Musiker und Komponist, der 1981 zum ersten Mal in der dänischen Jazzszene auftrat, beeindruckte mit seinen 11-köpfigen Wurzeln, dem Blues und dem Jazz-orientierten „Fredrik Lundin Overdrive“, der in Zusammenarbeit mit Christina von Bülow durch und durch bezauberte Neuinterpretationen von Lars Gullins Melodien und groovt mit der eher rockorientierten Gruppe „Offpiste Gurus“. Dies alles und noch viel mehr, während er ein prominenter Komponist und Mitglied moderner experimenteller Ensembles sowie Theater- und Jazzkonstellationen ist (ua bei Marylin Mazur) Gruppe). Kasper Bai füllt dieses Triumvirat aus, und zwar nicht nur als Gitarrist, sondern auch als originelle und virtuose Stimme, die nicht nur von anderen Künstlern fleißig als Veranstalter eingesetzt wird, sondern auch als prominenter Komponist fungiert und zahlreiche Werke für Sinfonieorchester und Big Bands schafft , Chöre, Kammerensembles und vieles mehr. Er leitet mehrere Gruppen unter eigenem Namen und ist Mitglied von Plamage, Aggerbæk Kvintet, Løgn, Järv, dem Aarhus Composer Ensemble (ACE) und jetzt auch dem Maluba Orchestra.

Titel
  • Circling Back
  • Vibe
  • Marcology Part I-Iii
  • Night Travel
  • Maluba Birds
  • Presto Hymne
  • Windy Wish
  • Maluba Fanfare
  • Hattifnat
  • All Is Well That Ends Well