Funk
35 - 0169097
Funk
35 - 0169097
album_1895430

Live in London - The 30th Anniversary Concert

Merkliste
Zusammenfassung

Incognito – das ist Funk, Gospel-Ekstase und Party pur, bei

die Zuschauer zwangsläufig in den Groove mit einstimmen müssen.

Incognito – das ist weit mehr als nur eine Band.

Incognito – das sind 30 Jahre Geschichte, die es zu feiern

galt.

Das Projekt des Sound-Visionärs Jean-Paul „Bluey“ Maunick

leistete für den quirligen Acid Jazz entscheidende Pionierdienste, und als

Talentschmiede rollte Incognito für Stimmwunder wie Jocelyn Brown und die besten

Musiker der britischen Groove-Community den roten Teppich aus. Musikalische

Modeerscheinungen haben

der Popularität dieser Multikulti-Combo keinen Abbruch getan,

mit ihren treibenden Rhythmen und eleganten Melodielinien ist sie vor allem live

ein Markenzeichen rund um den Globus geworden.

So konnte „Bluey“ Maunick im August 2009 auf der Bühne der

Londoner indigO2 Arena mit einem rauschenden Konzertfest den 30. Geburtstag

von Incognito feiern.

Es war eine großartige Nacht: Mit ihrem Mix aus Soul und

Jazz, Funk und Fusion elektrisierten mehr als 30 Musiker, darunter mehrere

Überraschungsgäste, das Publikum. Dank der ansteckenden Energie und der

virtuosen Solo-Einlagen geriet jeder Song zum Highlight. Und als böte diese Band

nicht schon genug Ideenvielfalt, sorgen die Streicher des Millenia Ensemble für

zusätzliche reizvolle Klangfarben.

Mit diesem Auftritt zelebrierten Incognito nicht nur 30 Jahre

erstklassige Musik und anhaltenden Erfolg sondern machten ihren Fans auch ein

unvergessliches Geschenk.

Titel
  • Talkin' Loud
  • Step Aside
  • When The Sun Comes Down
  • Jacob's Ladder
  • Centre Of The Sun
  • Get Into My Groove
  • Labour Of Love
  • Ain't No Mountain
  • Always There
  • Colibri
  • N.O.T.
  • This Thing Called Love
  • Still A Friend Of Mine
  • Can't Get You Out Of My Head
  • Deep Waters
  • Wild And Peaceful
  • Morning Sun
  • Expresso Madureira
  • Don't You Worry 'Bout A Thing
  • Reach Out
  • Everyday
  • I Hear Your Name
  • Nights Over Egypt