Vocal Jazz
35 - 030366
Vocal Jazz
35 - 030366
album_1897015

A Kiss In The Dark

  • Interpret: Cole, Alexis
  • TT Art: CD
  • Spezialität: Binaural
  • Best. Nr.: 030366
  • VÖ: 26.09.2014
  • Label: Chesky
  • Genre: Vocal Jazz
Merkliste
Zusammenfassung

Die dunkel verführerisch tiefe Stimme, die diese zeitlosen Melodien aus der Salon Song-Ära und Tin Pan Alley Tage (etwa 1910 bis Anfang der 1920er Jahre) umfasst, gehört in der wunderbaren Alexis Cole. Betitelt wird sie als eine der großen Stimmen von heute und mit klassischen Jazzsängerinnen wie Sarah Vaughan und Anita O'Day verglichen. Alexis Cole wurde mit einem Swing-Journal Gold Disc Award ausgezeichnet und hat den NY Jazzmobile und den Montreux Jazz Festival Gesangswettbewerb gewonnen.

Alexis Cole und ihr Quartett gehen zurück in eine Zeit, als vornehme Noten noch die häufigste Methode der Verbreitung populärer Melodien war. Mit ihrem entspannten Stil, klarer Artikulation, gemütlich unterhaltsamen Ansatz und einem Gefühl für das Coole treffen Alexis Cole und ihre Crew einen schwingenden Einklang zu Titeln wie Ain’t We Got Fun, Bimini Bay, Whip-poor-will und weiteren Melodien aus vergangenen Zeiten in dieser spannenden Retro-Revue. Alles dreht sich um schön und einfach auf diesem luxuriösen Ausflug, welchen Alexis Cole mit zeitlosem Charme liefert.

Die Aufnahme ist ein Teil der Chesky Binaural+ Serie, welche alle mit einem einzigen Mikrofon aufgenommen werden. Die Band und Sänger erscheinen räumlich direkt vor dem Hörer. Auch dieses neue Album erfasst noch mehr räumlichen Realismus und bringt Sie einen Schritt näher an die eigentliche Veranstaltung. Sie hören eine der natürlichsten und reinsten Stimme, die jemals von einer Jazz-Sängerin aufgezeichnet wurde.

Titel
  • Ain't We Got Fun
  • Whip-poor-will
  • Do You Ever Think Of Me?
  • Linehouse Blues
  • Chicago, That Toodlin' Town
  • Bimini Bay
  • Nobody Knows You When You're Down And Out
  • After You've Gone
  • There's A Broken Heart For Every Light On Broadway
  • A Kiss In The Dark
  • Indian Summer
  • Turn Back The Universe And Give Me Yesterday
  • Let The Rest Of The World Go By
  • Till We Meet Again